The Humans

The HumansThe Humans

VÖ: 05.07.2009, Demo/Eigenproduktion

Von Christoph Hoffmann

Huch! Das klingt als ob Motörhead auf fünfbeinigen Eseln durch die Sümpfe von New Orleans reiten würden. Das alles ist herrlich bescheuert, völlig ungelenk, gnadenlos. Da kommt soviel Begeisterndes zusammen, dass man gar nicht weiß, wo einem der Kopf steht! Schweinegitarrenriffs, Schlagzeuggedresche vom Allerfeinsten, Gesang wie von jemandem, der schon zwei Stunden auf der Bühne herum geschrien hat, alles abgeschmeckt mit ordentlich billigem Schnaps und Schweiß. Nach guten zwölf Minuten ist der Spuk vorbei, man ist begeistert, mitgenommen und auch ein wenig verstört. Diese Band kann einen nicht unbeeindruckt hinterlassen! The Humans klingen so, als ob sie schon Jahrzehnte lang durch runtergekommene Schuppen im amerikanischen Hinterland getourt wären, dabei ihre Seele für den Blues verkauft, mit Alligatoren gekämpft und vor Zombies geflüchtet sind, kommen aber aus dem beschaulichen Saarbrücken. Was für eine Band!
Diese bei der Band selbst zu erwerbende EP kommt in einer ungewöhnlichen, sehr schönen Verpackung daher und sollte unbedingt gekauft werden!

Aktuelle News

ROTE RAUPE

ROTE RAUPEEnde

von Andre Habermann · 24.05.2013

Liebe Leserinnen, liebe Leser, oft wurde ich schon gefragt, wieso ich das eigentlich mache. Meine Antwort war: Aus Spaß...

Allah-Las

Allah-LasTourstart

von Bernd Skischally · 23.05.2013

Das läuft ja wie geschmiert: Im Winter noch vertrieben uns die Allah-Las als Vorband des Vorzeige-Tanzschuhs Nick Waterhouse...

Small Black

Small BlackLimits Of Desire

von Wolfgang Merx · 23.05.2013

Mit ihrem zweiten Album »Limits Of Desire« meldet sich das amerikanische Quartett Small Black zurück. Man hört es schon...

Field Report

Field ReportField Report

von Christoph Walter · 22.05.2013

Nach der Trennung von DeYarmond Edison vor knapp sieben Jahren machten sich die Bandmitglieder sehr schnell und mit großem...

Kishi Bashi

Kishi Bashi151a

von Oliver Lichtl · 22.05.2013

kishi bashi veranstalten auf ihrem album »151a« ein wahres streicher-fest. zu einem vollen, breitwandigen orchestersound...

2004 − 2014 ROTE RAUPE · Kontakt · Impressum
Real Time Web Analytics