wye oak

wye oakthe knot

VÖ: 28.08.2009, affairs of the heart

Von Florian Sekula

man könnte meinen, dass gemischte duo wye oak traf nach seinem debüt „if children“ eine entscheidung. „auf der nächsten platte lassen wir das mit der lieblich melancholischen duselei, die unserem ersten album die nötige soundabwechslung einhauchte. rough is tough!“ frei erfunden dieses zitat, vor allem der fragwürdige reim am ende. Und doch, mit ihrem zweitling „the knot“ im ohr recht naheliegend.

elektrische gitarren und energische drums mit meist garagig roher prägnanz erobern auch die zweite, sprichwörtlich zartbesaitete hälfte des wye oak sounds. survival of the loudest! die wunderbar nebelig verzerrten noise- und shoegaze-anleihen waren vor einem Jahr noch willkommene Akzente zwischen folkigen Spielrein und tragen nun stolz eine beachtliche homogenität über zehn song zu tage.

trotz des omnipräsenten roten rock-fadens - eine spannende reibung bleibt bestehen. jenn wasners zarte stimme bahnt sich ihren weg durch ein dicht gewobenes klangnetz und teilt sich die aufmerksamkeit bescheiden mit vorsichtigen streichersätzen. eine tolle schwerlastige stimmung.

alles richtig gemacht! eine selbstbewusste weiterentwicklung! könnte man sagen. nur schade, dass die zartbesaiteten songs auf „if children“, die besseren waren.

Aktuelle News

ROTE RAUPE

ROTE RAUPEEnde

von Andre Habermann · 24.05.2013

Liebe Leserinnen, liebe Leser, oft wurde ich schon gefragt, wieso ich das eigentlich mache. Meine Antwort war: Aus Spaß...

Allah-Las

Allah-LasTourstart

von Bernd Skischally · 23.05.2013

Das läuft ja wie geschmiert: Im Winter noch vertrieben uns die Allah-Las als Vorband des Vorzeige-Tanzschuhs Nick Waterhouse...

Small Black

Small BlackLimits Of Desire

von Wolfgang Merx · 23.05.2013

Mit ihrem zweiten Album »Limits Of Desire« meldet sich das amerikanische Quartett Small Black zurück. Man hört es schon...

Field Report

Field ReportField Report

von Christoph Walter · 22.05.2013

Nach der Trennung von DeYarmond Edison vor knapp sieben Jahren machten sich die Bandmitglieder sehr schnell und mit großem...

Kishi Bashi

Kishi Bashi151a

von Oliver Lichtl · 22.05.2013

kishi bashi veranstalten auf ihrem album »151a« ein wahres streicher-fest. zu einem vollen, breitwandigen orchestersound...

2004 − 2017 ROTE RAUPE · Kontakt · Impressum
Real Time Web Analytics