Henning Basler

Henning BaslerSpaß. Freude. Gutgehn.

VÖ: 15.07.2009, Stargazer Records

Von Christoph Walter

Viel Drumherum braucht Henning Basler nicht. Seine Stimme, ein Keyboard und ein paar Beats reichen ihm aus, um auf „Spaß. Freude. Gutgehn.“ ein Dutzend feiner Songs aus dem Hut zu zaubern. Ein wenig ironisch ist der Albumtitel dabei schon, denn bei Henning Basler dominieren statt Fröhlichkeit und Ausgelassenheit eher Gesellschaftskritik und feinsinnige Betrachtungen der eigenen Befindlichkeit. Musikalisch erinnern die bereits 2007 aufgenommenen Stücke an die zahlreichen Laptop-Songwriter aus Großbritannien und gerade bei den englischsprachigen Songs der Platte ist eine Ähnlichkeit zu Get Cape. Wear Cape. Fly kaum zu überhören.

Die größte Stärke von „Spaß. Freude. Gutgehn.“ sind jedoch die Texte in deutscher Sprache. Henning Basler bringt das, was man selbst denkt, in einfachen, aber doch überlegten Worten auf den Punkt. Wunderbar etwa, wie er in „Batman“, einem der Highlights des Albums, mit den „hippen Affen“, die bevorzugt über die Liebe singen, abrechnet: „Für dich gibts keine Songs mehr, denn keinen geht das hier was an / Die schönsten aller Sätze sag ich nur dir und glaub daran“. Oder wie er in „Geschichten von Leuten die vor Züge springen“ eine so weise Zeile wie diese raushaut: „Zeitgleich mit dem Blick in die Zukunft bleiben viele am Vergangenen hängen / An Guns´n´Roses oder bösen Geistern, ich an NES und Sabre Rider“. Eigentlich müsste man beim Hören dieser Platte ständig nicken, weil man beinahe jedem Satz von Henning Basler zustimmen möchte. Jedenfalls fühlt man sich gut aufgehoben mit „Spaß. Freude. Gutgehn.“ Und so betrachtet ist der Albumtitel dann ja doch sehr treffend gewählt.

Aktuelle News

ROTE RAUPE

ROTE RAUPEEnde

von Andre Habermann · 24.05.2013

Liebe Leserinnen, liebe Leser, oft wurde ich schon gefragt, wieso ich das eigentlich mache. Meine Antwort war: Aus Spaß...

Allah-Las

Allah-LasTourstart

von Bernd Skischally · 23.05.2013

Das läuft ja wie geschmiert: Im Winter noch vertrieben uns die Allah-Las als Vorband des Vorzeige-Tanzschuhs Nick Waterhouse...

Small Black

Small BlackLimits Of Desire

von Wolfgang Merx · 23.05.2013

Mit ihrem zweiten Album »Limits Of Desire« meldet sich das amerikanische Quartett Small Black zurück. Man hört es schon...

Field Report

Field ReportField Report

von Christoph Walter · 22.05.2013

Nach der Trennung von DeYarmond Edison vor knapp sieben Jahren machten sich die Bandmitglieder sehr schnell und mit großem...

Kishi Bashi

Kishi Bashi151a

von Oliver Lichtl · 22.05.2013

kishi bashi veranstalten auf ihrem album »151a« ein wahres streicher-fest. zu einem vollen, breitwandigen orchestersound...

2004 − 2017 ROTE RAUPE · Kontakt · Impressum
Real Time Web Analytics