kaligma

kaligmakaligma

VÖ: 12.05.2006, kopfmusik

Von Tore Christianson

immer wieder gibt es solche bands. sie scheinen in sich zu ruhen und daraus ihre stärke zu gewinnen. eine weile scheinen sie fasst inne zu halten, sich treiben zu lassen, bis sie dann wieder loslegen und unverkrampft losstürmen. "kaligma" haben hier und da etwas von frühen "godspeed you! black emperor", wechseln dann aber auch schnell wieder in postrockige gefilde und lassen zu guter letzt den verzerrer sprechen und alle fesseln fallen. hauptsächlich beherrschen aber clean gitarren und der delay das klangbild, und das stellenweise unverschämt gut. wenn sich dann auch noch das schlagzeug in den vordergrund spielt erreichen sie ihre höchstform. Überhaupt, das zusammenspiel der einzelnen bandmitglieder wirkt so natürlich und ungestellt, wie man es bei solchen bands nicht immer zu hören bekommt. das wirkt sich auf das gesamte songwriting aus und macht "kaligma" in ihrem sound fast unverwechselbar.

dennoch erinnern sie mich stellenweise sehr stark and die großartige münchner band "verstärker". an der einen oder anderen stelle sind sie vielleicht ein wenig verspielter oder auch jazziger, ansonsten nehmen sich diese beiden bands nicht viel. es ist sehr schön zu hören, dass es immer mehr bands gibt die sich nicht an gängigen konventionen aufhalten und munter drauf los spielen und dabei auch noch den hörer in mitreißen und abtauchen lassen in die welten die sie erschaffen. dabei darf man aber nicht vergessen, dass "kaligma" keine atmosphärenmusik machen, sondern durchaus rocken.

Aktuelle News

ROTE RAUPE

ROTE RAUPEEnde

von Andre Habermann · 24.05.2013

Liebe Leserinnen, liebe Leser, oft wurde ich schon gefragt, wieso ich das eigentlich mache. Meine Antwort war: Aus Spaß...

Allah-Las

Allah-LasTourstart

von Bernd Skischally · 23.05.2013

Das läuft ja wie geschmiert: Im Winter noch vertrieben uns die Allah-Las als Vorband des Vorzeige-Tanzschuhs Nick Waterhouse...

Small Black

Small BlackLimits Of Desire

von Wolfgang Merx · 23.05.2013

Mit ihrem zweiten Album »Limits Of Desire« meldet sich das amerikanische Quartett Small Black zurück. Man hört es schon...

Field Report

Field ReportField Report

von Christoph Walter · 22.05.2013

Nach der Trennung von DeYarmond Edison vor knapp sieben Jahren machten sich die Bandmitglieder sehr schnell und mit großem...

Kishi Bashi

Kishi Bashi151a

von Oliver Lichtl · 22.05.2013

kishi bashi veranstalten auf ihrem album »151a« ein wahres streicher-fest. zu einem vollen, breitwandigen orchestersound...

2004 − 2017 ROTE RAUPE · Kontakt · Impressum
Real Time Web Analytics