neuser

neuseralles wird leichter

VÖ: 19.05.2006, universal music

Von Tore Christianson

"neuser" kommen aus deutschland und werden von einer großen plattenfirma gepuscht. dabei fallen einem natürlich sofort ähnliche bands ein, die dem geneigten indiekonsument eher weniger gefallen. siehe "juli", "silbermond" und konsorten. gut, ein unterschied liegt auf der hand, bei "neuser" singt keine frau sondern ein mann, welcher auch gleich namensgeber der band war.

vor dem hören ihres albums "alles wird leichter" muss ich jedoch eines sagen: das hier ist pop-musik, soll heißen: populär-musik, soll heißen: musik die für ein möglichst großen publikum angelegt ist, soll heißen: musik die ihre qualität hauptsächlich nach den verkaufszahlen bemisst. wer jetzt denkt, dass ich diese cd schlecht und schlicht unhörbar finde, täuscht sich jedoch. sogar ganz im gegenteil. wenn man sich darauf einstellt hat diese platte durchaus seine qualitäten. man entdeckt sogar an mancher stelle den vibe den früher einmal "echt" auf so vortreffliche art und weise innehatten. es ist so ein gefühl, dass man nicht erklären kann und weshalb man immer mal wieder ein lieblingslied in dieser art musik findet. meistens nennt man es dann, mein peinlichstes lieblingslied, aber egal, jeder hat solche leichen im keller liegen. aber zurück zu "neuser". solche lieblingslieder gibt es auch auf "alles wird leichter", siehe "farbenleere" oder "du bleibst". was jedoch gewaltig nervt ist die verwendung des typischen "coldplay" rhythmus, der mich schon auf deren letzten album zur verzweiflung getrieben hat. in diesem sinne muss ich das lied "herzklopfen" erwähnen. dieses lied klingt so dermaßen abgekupfert, als hätten sich "neuser" gedacht: "he, coldplay haben ja gerade tierisch erfolg, machen wir doch ein lied das genauso klingt. cool oder?" sie haben es tatsächlich geschafft. bravo!vom ersten bis zum letzten ton. der gesamte aufbau ist einfach plump geklaut. wäre ich chris martin, ich würde vor gericht gehen und das lied verbieten lassen.

zum schluß noch mal der ausdrückliche hinweis, dass die musik von "neuser" einfach gebaut, ein wenig banal und sehr leicht zu konsumieren ist. was ja nicht schlecht sein muss und hier auch (in den grenzen ihre daseins) recht ordentlich gespielt wird.

Aktuelle News

ROTE RAUPE

ROTE RAUPEEnde

von Andre Habermann · 24.05.2013

Liebe Leserinnen, liebe Leser, oft wurde ich schon gefragt, wieso ich das eigentlich mache. Meine Antwort war: Aus Spaß...

Allah-Las

Allah-LasTourstart

von Bernd Skischally · 23.05.2013

Das läuft ja wie geschmiert: Im Winter noch vertrieben uns die Allah-Las als Vorband des Vorzeige-Tanzschuhs Nick Waterhouse...

Small Black

Small BlackLimits Of Desire

von Wolfgang Merx · 23.05.2013

Mit ihrem zweiten Album »Limits Of Desire« meldet sich das amerikanische Quartett Small Black zurück. Man hört es schon...

Field Report

Field ReportField Report

von Christoph Walter · 22.05.2013

Nach der Trennung von DeYarmond Edison vor knapp sieben Jahren machten sich die Bandmitglieder sehr schnell und mit großem...

Kishi Bashi

Kishi Bashi151a

von Oliver Lichtl · 22.05.2013

kishi bashi veranstalten auf ihrem album »151a« ein wahres streicher-fest. zu einem vollen, breitwandigen orchestersound...

2004 − 2017 ROTE RAUPE · Kontakt · Impressum
Real Time Web Analytics