the horror the horror

the horror the horrorthe horror the horror

VÖ: 17.02.2006, tapete records

Von Tore Christianson

ein spukschloss, eine quietschende tür, eine ritterrüstung von geisterhand geführt, altertümliche gemälde die dich beobachten. du bist allein und dennoch kommen aus allen richtungen schritte auf dich zu. du siehst sie nicht, du kannst sie aber hören.

höchste zeit also musik an zu machen. und was läge näher als das debut album von "the horror the horror" zu spielen. die leeren räume des alten gebäudes füllen sich mit den klängen dieser jungen band aus schweden, und all die furcht, all die schatten und all die geräusche verschwinden und machen der guten laune platzt. erste sonnenstrahlen scheinen durch die ritzten des gemäuers und erhellen den eingangsbereich in bester spiegelkugel manier. die party kann beginnen. es wird getanzt. tische, stühle, standuhren, das löwenfell vor dem kamin, die ritter, die geister, einfach alle. niemand kann sich diesen melodien entziehen.

dabei wirken "the horror the horror" immer entspannt. leicht und luftig klingt ihr debut album, völlig unbeschwert, als gäbe es nur den frühling, die wiesen und den duft der blumen. es scheint als würde sie mit weit ausgestreckten armen warten bis sie die ganze welt mit ihren liedern umarmen können. dabei klingen sie so unverdorben erwachsen, dass die juvenilen geister in uns befriedigt werden und man sich einfach wohl fühlt in seiner haut.

ein wahrhaft wundervolles album, welches ängste besiegt und herzen ganz weit öffnet.

Aktuelle News

ROTE RAUPE

ROTE RAUPEEnde

von Andre Habermann · 24.05.2013

Liebe Leserinnen, liebe Leser, oft wurde ich schon gefragt, wieso ich das eigentlich mache. Meine Antwort war: Aus Spaß...

Allah-Las

Allah-LasTourstart

von Bernd Skischally · 23.05.2013

Das läuft ja wie geschmiert: Im Winter noch vertrieben uns die Allah-Las als Vorband des Vorzeige-Tanzschuhs Nick Waterhouse...

Small Black

Small BlackLimits Of Desire

von Wolfgang Merx · 23.05.2013

Mit ihrem zweiten Album »Limits Of Desire« meldet sich das amerikanische Quartett Small Black zurück. Man hört es schon...

Field Report

Field ReportField Report

von Christoph Walter · 22.05.2013

Nach der Trennung von DeYarmond Edison vor knapp sieben Jahren machten sich die Bandmitglieder sehr schnell und mit großem...

Kishi Bashi

Kishi Bashi151a

von Oliver Lichtl · 22.05.2013

kishi bashi veranstalten auf ihrem album »151a« ein wahres streicher-fest. zu einem vollen, breitwandigen orchestersound...

2004 − 2017 ROTE RAUPE · Kontakt · Impressum
Real Time Web Analytics