SpaceGhostPurrp

SpaceGhostPurrpMysterious Phonk: Chronicles of SpaceGhostPurrp

VÖ: 08.06.2012, 4AD

Von Christoph Hoffmann

Trübe Bässe wummern leise, spooky Sphärensounds treiben herum, irgendetwas piepst elektrisch, merkwürdig kraftloser, fast geflüsterter Rapgesang verliert sich in Nebelschwaden. Nur ganz langsam entwickelt sich aus der diffusen, seltsam leer klingenden Musik ein hypnotischer Strudel.

SpaceGhostPurrp, Produzent, Wunderkind, MC und Kopf eines losen Künstlerkollektivs aus Florida bastelt auf seinem Debütalbum einen überaus eigenartigen und definitiv bemerkenswerten Hip Hop-Stil zusammen. Er verwendet durchaus die aktuelle Sprache des modernen US-Hip Hops und rappt über Dinge wie Bitches, das eigene Ego und Oralverkehr, statt dazu aber die omnipräsenten Monsterbassläufe, autotuneoptimiertem Melodiegesang im Refrain oder Hochgeschwindigkeitsrappassagen zu verwenden, versetzt er das Ganze ins Nebulöse, bleibt leise, düster und uneindeutig. Dadurch, dass das Codesystem des Hip Hops, also das Muskelspiel, das Geprahle und das testosteronstrotzende Machotum in dieses seltsame musikalische Umfeld verpflanzt wird, verliert es jedwede Musikvideo-Hochglanz-Strahlkraft, sondern wird zur undurchschaubaren, aber bröckelnden Fassade. Der Hip Hop scheint kaum in dieses körper- und kraftlose, gespenstische Umfeld zu passen, wirkt fehl am Platz, bleibt aber auch unbeugsam und stolz. Die hier entstehende Klangästhetik ist gleichermaßend einlullend wie bedrohlich, sie scheint tief im Underground verwurzelt, ist aber trotzdem unverkennbar mit der gegenwärtigen Popkultur verknüpft. SpaceGhostPurrp liebt diese Musik ganz offensichtlich sehr. Er hat sie verschleppt, umgetopft, zurechtgestutzt und mit allerhand Unheimlichkeiten angereichert, im Kern aber kaum verändert. "Mysterious Phonk: Chronicles Of SpaceGhostPhonk" ist deswegen eines der beeindruckendsten Hip Hop Alben des Jahres geworden.

Aktuelle News

ROTE RAUPE

ROTE RAUPEEnde

von Andre Habermann · 24.05.2013

Liebe Leserinnen, liebe Leser, oft wurde ich schon gefragt, wieso ich das eigentlich mache. Meine Antwort war: Aus Spaß...

Allah-Las

Allah-LasTourstart

von Bernd Skischally · 23.05.2013

Das läuft ja wie geschmiert: Im Winter noch vertrieben uns die Allah-Las als Vorband des Vorzeige-Tanzschuhs Nick Waterhouse...

Small Black

Small BlackLimits Of Desire

von Wolfgang Merx · 23.05.2013

Mit ihrem zweiten Album »Limits Of Desire« meldet sich das amerikanische Quartett Small Black zurück. Man hört es schon...

Field Report

Field ReportField Report

von Christoph Walter · 22.05.2013

Nach der Trennung von DeYarmond Edison vor knapp sieben Jahren machten sich die Bandmitglieder sehr schnell und mit großem...

Kishi Bashi

Kishi Bashi151a

von Oliver Lichtl · 22.05.2013

kishi bashi veranstalten auf ihrem album »151a« ein wahres streicher-fest. zu einem vollen, breitwandigen orchestersound...

2004 − 2017 ROTE RAUPE · Kontakt · Impressum
Real Time Web Analytics