I Have No Mouth, and I Must Scream

I Have No Mouth, and I Must ScreamEP

VÖ: 30.03.2012, Demo/Eigenproduktion

Von Oliver Lichtl

i have no mouth and i must scream schicken ihre erste EP als kassette und fahren damit natürlich gleich einmal sympathiepunkte ein. von außen sieht man noch nicht, was drin ist, denn bandname und artwork könnten alles mögliche ankündigen - erste annahmen, es könne sich um hardcore handeln, werden zum glück nicht bestätigt, stattdessen gibt es wavigen dream pop, etwas softer als my bloody valentine, etwas herzlicher als joy division.

die ep ist selbst aufgenommen, was angesichts der klanglichen ausgewogenheit und ähnlichkeit zum trockenen sound von the cure anno 1980 absolut bemerkenswert ist. schlagzeug, bass und gitarren stehen in perfektem verhältnis zueinander und klingen sanft und kraftvoll zugleich. das kommt sowohl auf analogem band, als auch per download rüber, als der die ep zu haben ist.

obwohl die einflüsse klar sind und im infosheet, das schönerweise die songtexte enthält, auch selbst benannt werden, offenbart sich hier etwas eigenes, das zeit zum wachsen hatte, und deshalb sehr natürlich klingt. die eigene musikalische vergangenheit wurde mit neuen ambitionen verbunden, und dann völlig unverkrampft verrührt. bleibt zu hoffen, dass i have no mouth and i must scream so entspannt bleiben und noch viel musik veröffentlichen - gerne wieder auf kassette.

Aktuelle News

ROTE RAUPE

ROTE RAUPEEnde

von Andre Habermann · 24.05.2013

Liebe Leserinnen, liebe Leser, oft wurde ich schon gefragt, wieso ich das eigentlich mache. Meine Antwort war: Aus Spaß...

Allah-Las

Allah-LasTourstart

von Bernd Skischally · 23.05.2013

Das läuft ja wie geschmiert: Im Winter noch vertrieben uns die Allah-Las als Vorband des Vorzeige-Tanzschuhs Nick Waterhouse...

Small Black

Small BlackLimits Of Desire

von Wolfgang Merx · 23.05.2013

Mit ihrem zweiten Album »Limits Of Desire« meldet sich das amerikanische Quartett Small Black zurück. Man hört es schon...

Field Report

Field ReportField Report

von Christoph Walter · 22.05.2013

Nach der Trennung von DeYarmond Edison vor knapp sieben Jahren machten sich die Bandmitglieder sehr schnell und mit großem...

Kishi Bashi

Kishi Bashi151a

von Oliver Lichtl · 22.05.2013

kishi bashi veranstalten auf ihrem album »151a« ein wahres streicher-fest. zu einem vollen, breitwandigen orchestersound...

2004 − 2018 ROTE RAUPE · Kontakt · Impressum
Real Time Web Analytics