John CaleShifty Adventures in Nookie Wood

von Maximilian Römer · 25.09.2012



Das man die Band Velvet Underground stets in einem Atemzug mit dem Namen John Cale nennt mag Fluch oder Segen sein. Ein Segen vielleicht, da es für eine Plattenfirma und eben diesen Künstler gewiss einen hohen Absatz bedeutet, ein Fluch, weil man verkennen könnte, was John Cale – Gründungsmitglied von Velvet Underground – nach deren Auflösung bereits mehr als dreißig Alben veröffentlicht hat. Vielleicht wird Velvet Underground auch nur stets als Referenz genannt, da Cale sich im Anschluss in alle Musikgenres verteilt hat und es schwer ist einen roten Faden zu finden, der sich durch seine Post-Velvet Underground Zeit spinnt.

Kollaborationen gab es mit Künstler/innen wie Patti Smith, den Stooges oder auch dem LCD Soundsystem. Cale nimmt klassiche Stücke auf, dann wieder verschreibt er sich dem Drone. Und nun veröffentlicht der Brite ein Album, das mit einem - für einen in die Jahre gekommenen Mann - plakativ provokativen Titel daherkommt und sich wieder einem neuen Genre öffnet, bzw. Versatzstücke aus Genres beinhaltet, die bis dato noch nicht viel in der Welt des John Cale verloren hatten.



In seinem Studio in LA hat sich der Avantgard-Rock-Pionier eingeschlossen um zwölf Songs aufzunehmen. Herausgekommen ist eine Platte, welche von Funk-, Discoeinflüssen beladen ist. Dies auf Klavier und Bratsche umzusetzen ist ein Drahtseilakt, doch Cale – der ja nun in den letzten Jahrzehnten als Komponist und Produzent Erfahrung en masse sammeln durfte und konnte – gelingt eben dieser wieder exzellent. Ein wenig schade ist es, das keiner der Songs besonders heraussticht und alle auf dem selben Level klingen. Doch vielleicht ist das der rote Faden, den man sonst so vergeblich sucht. Das Album auseinanderzupflücken geht daher wohl kaum. Und das ist auch gut so.

VÖ: 28.09.2012, Domino Records

Beitrag kommentieren

Kommentare müssen nach dem Absenden per E-Mail bestätigt und aktiviert werden. Achtet daher bitte auf die korrekte E-Mail-Adresse. Kommentare die in der Vergangenheit schon einmal aktiviert wurden, werden sofort veröffentlicht.

Aktuelle News

ROTE RAUPE

ROTE RAUPEEnde

von Andre Habermann · 24.05.2013

Liebe Leserinnen, liebe Leser, oft wurde ich schon gefragt, wieso ich das eigentlich mache. Meine Antwort war: Aus Spaß...

Allah-Las

Allah-LasTourstart

von Bernd Skischally · 23.05.2013

Das läuft ja wie geschmiert: Im Winter noch vertrieben uns die Allah-Las als Vorband des Vorzeige-Tanzschuhs Nick Waterhouse...

Small Black

Small BlackLimits Of Desire

von Wolfgang Merx · 23.05.2013

Mit ihrem zweiten Album »Limits Of Desire« meldet sich das amerikanische Quartett Small Black zurück. Man hört es schon...

Field Report

Field ReportField Report

von Christoph Walter · 22.05.2013

Nach der Trennung von DeYarmond Edison vor knapp sieben Jahren machten sich die Bandmitglieder sehr schnell und mit großem...

Kishi Bashi

Kishi Bashi151a

von Oliver Lichtl · 22.05.2013

kishi bashi veranstalten auf ihrem album »151a« ein wahres streicher-fest. zu einem vollen, breitwandigen orchestersound...

2004 − 2014 ROTE RAUPE · Kontakt · Impressum
Real Time Web Analytics