The HeavyThe Glorious Dead

von Kira Schneider · 26.08.2012

Die britische Soul-Rockband The Heavy launcht mit »The Glorious Dead« ihr drittes, sehr gewagtes Studioalbum. “What the hell were we thinking?” ist das Statement des Gitarristen Dan Taylor, und man muss ihm irgendwie Recht geben- es ist hat einiges von Freakshow an sich, wie ein Filmsoundtrack zu einem Streifen über die Zombieapokalypse unter der Führung Frankensteins.



Heavy ist das Stichwort, dramatischer Sound, durchgehend satte Drums, opulente Gospelbackings, flache, verzerrte Gitarre, dichte Bläsersätze - manchmal auch alles zusammen, wie im Opener »Can’t Play Dead«, »What Makes A Good Man?« oder »Just My Luck«, Musik wie Tannenhonig.

Andere Songs sind deutlich legerer (»Big Bad Wolf«, »Same Ol‘«) und behalten nur die tonnenschweren Drums sowie Gitarre und/oder Bläser für das passende Mise-en-scène. »Curse Me Good« allerdings klingt viel poppiger und sommerlicher mit seinem zartem Akkustikeinstieg, und »Be Mine« sowie »Lonesome Road« gehören wiederum in eine andere Schachtel- zwei etwas düstere, balladeske Songs; das erste klingt nach Pariser Schwarzweissfilm, das zweite nach Beduinenmarsch in der Wüste.

Man sieht also, hier hat die Kreativität zugeschlagen; nur die Heavy- Komponente dient der Band als Signatur. Frontmann Kelvin Swaby sagt dazu: „It’s over the top, but in a good way“.

VÖ: 31.08.2012, Counter Records

Beitrag kommentieren

Kommentare müssen nach dem Absenden per E-Mail bestätigt und aktiviert werden. Achtet daher bitte auf die korrekte E-Mail-Adresse. Kommentare die in der Vergangenheit schon einmal aktiviert wurden, werden sofort veröffentlicht.

Aktuelle News

ROTE RAUPE

ROTE RAUPEEnde

von Andre Habermann · 24.05.2013

Liebe Leserinnen, liebe Leser, oft wurde ich schon gefragt, wieso ich das eigentlich mache. Meine Antwort war: Aus Spaß...

Allah-Las

Allah-LasTourstart

von Bernd Skischally · 23.05.2013

Das läuft ja wie geschmiert: Im Winter noch vertrieben uns die Allah-Las als Vorband des Vorzeige-Tanzschuhs Nick Waterhouse...

Small Black

Small BlackLimits Of Desire

von Wolfgang Merx · 23.05.2013

Mit ihrem zweiten Album »Limits Of Desire« meldet sich das amerikanische Quartett Small Black zurück. Man hört es schon...

Field Report

Field ReportField Report

von Christoph Walter · 22.05.2013

Nach der Trennung von DeYarmond Edison vor knapp sieben Jahren machten sich die Bandmitglieder sehr schnell und mit großem...

Kishi Bashi

Kishi Bashi151a

von Oliver Lichtl · 22.05.2013

kishi bashi veranstalten auf ihrem album »151a« ein wahres streicher-fest. zu einem vollen, breitwandigen orchestersound...

2004 − 2014 ROTE RAUPE · Kontakt · Impressum
Real Time Web Analytics