YeasayerIm Gespräch

von Annett Bonkowski · 23.08.2012
Yeasayer

yeasayer können zurecht als sound-tüftler bezeichnet werden. tüftler, die ihre nasen tief in alle studio-winkel stecken und den ganzen langen tag nichts lieber tun als über ein musikalisches detail zu philosophieren oder ein neues klangexperiment in augenschein zu nehmen. für die arbeit am mittlerweile dritten album »fragrant world« waren laut aussage von sänger chris keating wieder drei große egos am werk, die sich voller eifer über viele musikalische schnipsel hermachten und trotz des wunsches eine "einfache" platte zu machen, letztendlich wieder weitab von dieser simplizität gelandet sind.

auch im gedankenaustausch unter vier augen gerät der frontmann gerne ins grübeln, spricht aber freimütig über die schroffheit des neuen albums, erklärt warum songs für ihn wie ein spielzeug sind und bezeichnet den status der band in den medien sogar als "überbewertet". offensichtliche parallelen zu jack white gibt es keine, keating verneigt sich aber während des gesprächs mit uns dennoch mit hochachtung vor seinem kollegen. eine liebeserklärung an den minimalismus und die kunst diesen am ende doch immer wieder über bord zu werfen und gegen das abstrakte und die komplexität einzutauschen.

16.09.12 Berlin - Astra
22.09.12 Hamburg - Reeperbahn Festival
23.09.12 Köln - Club Bahnhof Ehrenfeld

Ähnliche Artikel

Yeasayer - Popentwürfe aus Brooklyn
Yeasayer - Nachholtermine
yeasayer - Berlin & München (+ Ticketverlose)
Yeasayer - Fragrant World

Beitrag kommentieren

Kommentare müssen nach dem Absenden per E-Mail bestätigt und aktiviert werden. Achtet daher bitte auf die korrekte E-Mail-Adresse. Kommentare die in der Vergangenheit schon einmal aktiviert wurden, werden sofort veröffentlicht.

Aktuelle News

ROTE RAUPE

ROTE RAUPEEnde

von Andre Habermann · 24.05.2013

Liebe Leserinnen, liebe Leser, oft wurde ich schon gefragt, wieso ich das eigentlich mache. Meine Antwort war: Aus Spaß...

Allah-Las

Allah-LasTourstart

von Bernd Skischally · 23.05.2013

Das läuft ja wie geschmiert: Im Winter noch vertrieben uns die Allah-Las als Vorband des Vorzeige-Tanzschuhs Nick Waterhouse...

Small Black

Small BlackLimits Of Desire

von Wolfgang Merx · 23.05.2013

Mit ihrem zweiten Album »Limits Of Desire« meldet sich das amerikanische Quartett Small Black zurück. Man hört es schon...

Field Report

Field ReportField Report

von Christoph Walter · 22.05.2013

Nach der Trennung von DeYarmond Edison vor knapp sieben Jahren machten sich die Bandmitglieder sehr schnell und mit großem...

Kishi Bashi

Kishi Bashi151a

von Oliver Lichtl · 22.05.2013

kishi bashi veranstalten auf ihrem album »151a« ein wahres streicher-fest. zu einem vollen, breitwandigen orchestersound...

2004 − 2014 ROTE RAUPE · Kontakt · Impressum
Real Time Web Analytics