HologramsHolograms

von Maximilian Römer · 02.08.2012



Holograms aus Stockholm berufen sich auf drei Dinge – ob sie sich dessen bewusst sind oder nicht ist und bleibt unklar – die sich auf ihrem selbstbetitelten Album in jedem der zwölf Songs wiederfinden. Zum einen Punk bzw. Protopunk, zum anderen den frühen New Wave. Die musikalischen Einflüsse lassen sich nicht leugnen und obwohl hier ein eigener Sound geschaffen wird, sind diese Elemente stets das Gerüst, um welches sich Melodien, Text und Effekte ranken. Zuletzt beruft man sich auf England bzw. auf die englische Musikszene der späten 80er. Die Haltung, der kratzige Bass, der treibende Rhythmus: All das erinnert an den Klang der Insel.

Aufgenommen wurde das Album mit einem Equipment das für wenig Geld erstanden wurde und daher findet sich auf dem Album ein rauer Sound wieder, der nicht künstlich nachbearbeitet wurde. Schlagzeug und Bass treiben den Hörer durch die zwölf Tracks und werden dabei von frenen Gitarren mit Delay begleitet. Manchmal verliert diese sich und das Ganze klingt nach dem Sturz in ein Schlagzeug und kann nur wieder durch die Stimme zurück auf die richtige Bahn gelenkt werden.

Die Stimme ist einzig und alleine das, was sich nicht an Punk, England und Wave orientiert. Sehr indie-lastig ertönt der Gesang und erinnert an den ersten Hype von Indiebands, der vor rund zehn Jahren auch nach Deutschland schwappte. Holograms ist ein Album, dass sich an alten traditionen und Werten bedient und mit dem Besten einer alten Ära spielt um genau das voran zu treiben und weiter zu entwickeln. Perfekt nicht nur für den häuslichen Gebrauch sondern auch für die kleine, verrauchte Indiedisko.

VÖ: 27.07.2012, Captured Tracks

Beitrag kommentieren

Kommentare müssen nach dem Absenden per E-Mail bestätigt und aktiviert werden. Achtet daher bitte auf die korrekte E-Mail-Adresse. Kommentare die in der Vergangenheit schon einmal aktiviert wurden, werden sofort veröffentlicht.

Aktuelle News

ROTE RAUPE

ROTE RAUPEEnde

von Andre Habermann · 24.05.2013

Liebe Leserinnen, liebe Leser, oft wurde ich schon gefragt, wieso ich das eigentlich mache. Meine Antwort war: Aus Spaß...

Allah-Las

Allah-LasTourstart

von Bernd Skischally · 23.05.2013

Das läuft ja wie geschmiert: Im Winter noch vertrieben uns die Allah-Las als Vorband des Vorzeige-Tanzschuhs Nick Waterhouse...

Small Black

Small BlackLimits Of Desire

von Wolfgang Merx · 23.05.2013

Mit ihrem zweiten Album »Limits Of Desire« meldet sich das amerikanische Quartett Small Black zurück. Man hört es schon...

Field Report

Field ReportField Report

von Christoph Walter · 22.05.2013

Nach der Trennung von DeYarmond Edison vor knapp sieben Jahren machten sich die Bandmitglieder sehr schnell und mit großem...

Kishi Bashi

Kishi Bashi151a

von Oliver Lichtl · 22.05.2013

kishi bashi veranstalten auf ihrem album »151a« ein wahres streicher-fest. zu einem vollen, breitwandigen orchestersound...

2004 − 2014 ROTE RAUPE · Kontakt · Impressum
Real Time Web Analytics