FeederGeneration Freakshow

von Oliver Lichtl · 22.07.2012



feeder haben nach dem tod ihres schlagzeugers 2003 mit »comfort in sound« trost gefunden und aus dem schock heraus ein umwerfend gutes album veröffentlicht. die jahre gingen ins land, man arrangierte sich mit der situation, und glücklicherweise blieb ihnen ein derartiger schicksalsschlag erspart - was man auch in der musik hörte, die wieder beruhigter und auch etwas belangloser wurde, "forgotten what it's like to lose" eben.

so hört man auch auf »generation freakshow« eine band, die, das muss man ihr zu gute halten, teilweise so frisch und wild klingt wie auf ihrem debüt-album »polythene«. melodien und gute laune gibt es reichlich, verzerrte gitarren und knackige drums zu hauf, aber auch das eine oder andere "oh-oh" und "u-u-u" zu viel, die hymnenhaftigkeit wird doch etwas arg forciert. am ende aber dennoch ziemlich peinlichkeitsbefreiter alternative-rock.

VÖ: 15.06.2012, Pias

Beitrag kommentieren

Kommentare müssen nach dem Absenden per E-Mail bestätigt und aktiviert werden. Achtet daher bitte auf die korrekte E-Mail-Adresse. Kommentare die in der Vergangenheit schon einmal aktiviert wurden, werden sofort veröffentlicht.

Aktuelle News

ROTE RAUPE

ROTE RAUPEEnde

von Andre Habermann · 24.05.2013

Liebe Leserinnen, liebe Leser, oft wurde ich schon gefragt, wieso ich das eigentlich mache. Meine Antwort war: Aus Spaß...

Allah-Las

Allah-LasTourstart

von Bernd Skischally · 23.05.2013

Das läuft ja wie geschmiert: Im Winter noch vertrieben uns die Allah-Las als Vorband des Vorzeige-Tanzschuhs Nick Waterhouse...

Small Black

Small BlackLimits Of Desire

von Wolfgang Merx · 23.05.2013

Mit ihrem zweiten Album »Limits Of Desire« meldet sich das amerikanische Quartett Small Black zurück. Man hört es schon...

Field Report

Field ReportField Report

von Christoph Walter · 22.05.2013

Nach der Trennung von DeYarmond Edison vor knapp sieben Jahren machten sich die Bandmitglieder sehr schnell und mit großem...

Kishi Bashi

Kishi Bashi151a

von Oliver Lichtl · 22.05.2013

kishi bashi veranstalten auf ihrem album »151a« ein wahres streicher-fest. zu einem vollen, breitwandigen orchestersound...

2004 − 2014 ROTE RAUPE · Kontakt · Impressum
Real Time Web Analytics